Kontakt
C. Klein Bad Heizung GmbH
Kistlerhofstr. 141
81379 München
Homepage:www.claus-klein.de
Telefon:089 - 788371
Fax:089 - 783124

Logo Claus Klein
Beweber mit Bewerbungsunterlagen
Badezimmer mit Waschtisch und Toilette
Raum mit Wandheizung, Aussicht auf Pool
modernes Badezimmer mit bodenebener, freistehender Dusche

Lösungen für kompakte und anspruchsvolle Badarchitektur

Laufen ergänzt die Badkollektion Val um neue Wasch­tisch-Schalen und Wasch­tische, die die Schweizer Bad­marke wieder zusammen mit Designer Konstantin Grcic entwickelt hat. Dünn­wandig und mit schmalen Kanten fügen sie sich elegant in kompakte und anspruchs­volle Bad­grundrisse ein und sorgen für eine freie und trans­parente Raum­wirkung. Eben­falls neu ist ein spül­rand­loses Urinal für private, halb-öffent­liche und öffentliche Bad­räume.

Die Erweiterung von Val konzentriert sich mit ihren Wasch­tischen und Wasch­tisch-Schalen besonders auf kom­pakte und anspruchs­volle Bad­grundrisse. Dank ihrer feinen Wände und schmalen Kanten­radien tragen die Wasch­tische und Wasch­tisch-Schalen kaum auf, was die Raum­wirkung gerade bei kleinen Bädern trans­parenter und freier macht.

Darüber hinaus sparen sie auch tatsächlich Platz ein, da sie bei gleichen Dimen­sionen ein größeres Becken bieten können. Bei kompakten Grund­rissen kann also ein kleinerer Wasch­tisch gewählt werden, wobei kaum Becken­inhalt verloren geht. Das Hand­wasch­becken von Val misst zum Beispiel nur 340 x 220 mm inklusive einer kleinen Armaturen­bank rechts und Überlauf und bietet dennoch ein vergleichs­weise großzügiges Becken.

Badkollektion Val
Foto: Kartell by Laufen
Badkollektion Val
Foto: Kartell by Laufen
Badkollektion Val
Foto: Kartell by Laufen

Neue Funktionalität im Becken integriert

Laufen geht bei ­Val aber noch einen Schritt weiter: Das Unter­nehmen nutzt den gewonnenen Platz im Becken dafür, weitere Funktionen in Form semi-trockener Ablage­flächen zu integrieren, die Ober­flächen mit feinen drei­dimen­sionalen Texturen besitzen. Dem Nutzer steht also neben ausreichend Becken­inhalt auch eine Nutz­fläche zur Verfügung, auf der er Seifen, Rasier­pinsel, Kosmetika griff­bereit platzieren und die er, typisch für Keramik, einfach sauber halten kann.

In diesem Stil lanciert das Unter­nehmen einen schmalen 600 x 315 mm Wasch­tisch, einen 1200 x 480 mm Doppel­wasch­tisch sowie einen 550 mm breiten, asym­metrischen Wasch­tisch mit rundem Becken und abgeschrägter Front. Die schräge Front kann bei sehr beengten Platz­verhält­nissen hilfreich sein, wenn zum Beispiel eine Türe noch etwas Schwenk­raum benötigt. Gut gelöst ist auch, dass zu diesen Wasch­tischen Hand­tuch­halter erhältlich sind, die an die Form des Wasch­tischs angepasst wurden. Sie werden einfach mit der Stein­schraube des Wasch­tischs an der Wand befestigt.

Schneidbarer Waschtisch für Nischen

Bei anspruchsvollen Grundrissen ist es häufig hilf­reich, wenn der Wasch­tisch exakt in eine Mauer­nische oder einen Frei­raum zwischen Wand und Möbel eingepasst werden kann. Auch für diesen Anwendungs­fall bietet die Kollektions­erweiterung eine Lösung – einen schneid­baren Wasch­tisch aus Keramik.

Dazu hat Laufen den Waschtisch als kreisrundes Becken angelegt, das aus einer kubischen Keramik­konsole auf der linken oder rechten Seite auskragt. Die Konsole dient gleichzeitig auch als Armaturen­bank und kann auf ihrer längeren Seite ab Werk auf ein indivi­duelles Maß zugeschnitten werden. Die Schnitt­fläche wird wieder mit Keramik versiegelt, der Schnitt selbst ist dann nicht mehr erkennbar. Als raffiniertes Detail passt dazu ein Toilettenpapier­spender, ebenfalls aus Keramik, der in Form und Maß exakt auf die Konsole abgestimmt ist.

Neue Waschtisch-Schalen auch mit Überlauf erhältlich

Um die Gestaltungsmöglichkeiten mit Val weiter zu erhöhen, hebt Laufen neue Wasch­tisch-Schalen in den Größen 600 x 400, 550 x 400 und 450 x 380 mm ins Sortiment. Die weißen Schalen sind eine ideale Lösung für Wasch­tisch­platten, denn sie sind rund­um glasiert und haben eine inte­grierte Armaturen­bank. Das macht Wand­aus­läufe oder das Anbohren der Wasch­tisch­platte für frei­stehende Armaturen überflüssig. Auf Wunsch sind die Wasch­tisch-Schalen zudem mit Über­lauf erhältlich, eine praktische Besonder­heit in dieser Produktgruppe, da dadurch Wasser ohne Risiko aufgestaut werden kann. Liebe zum ästhe­tischen Detail beweist Laufen hier mit den rück­seitigen Eckradien, die bei den Wasch­tisch-Schalen ebenfalls gerundet sind, um den Schalen-Charakter zu unter­streichen.

Spülrandloses Urinal

Auch ein spülrand­loses Urinal aus Keramik, das dem WC der Kollektion design­verwandt ist, ist nun Teil von Val. Mit seiner geschickten Kombi­nation aus geraden Linien, rundem Becken und sich ver­jüngenden Elementen strahlt es eine außer­ordentliche Leichtig­keit aus. Wie beim WC verbessert der Verzicht auf den Spül­rand auch beim Urinal die Hygiene, Reinigung, Optik und den Platz im Innen­becken.

Fürs private Bad ist das neue Urinal auch mit einem Deckel erhält­lich, was für eine makel­lose Ästhetik in den eigenen vier Wänden sorgt. Ohne Deckel eignet es sich hervor­ragend für öffent­liche und halb­öffent­liche Objekte, die Wert auf gute Gestal­tung legen, um die reprä­sentative Funktion ihrer Örtlich­keit aufzuwerten – eine dazu passende, äußerst schlanke Urinal­trenn­wand aus Keramik sorgt für die nötige Intimität. Bei Bedarf kann das neue Urinal zudem mit der aktuellen elek­tronischen Steue­rung von Laufen aus­gestattet werden.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG