Kontakt
C. Klein Bad Heizung GmbH
Kistlerhofstr. 141
81379 München
Homepage:www.claus-klein.de
Telefon:089 - 788371
Fax:089 - 783124

Logo Claus Klein
Beweber mit Bewerbungsunterlagen
Badezimmer mit Waschtisch und Toilette
Raum mit Wandheizung, Aussicht auf Pool
modernes Badezimmer mit bodenebener, freistehender Dusche

Neues smartes Scala1 System von Grundfos für die Regen­wasser­nutzung

Kompakte, vormontierte Komplett­lösung für die schonende Nutzung von Regen­wasser

Grundfos hat mit dem Scala1 System eine neue Lösung für die Res­sourcen schonende Nut­zung von Regen­wasser für Haus und Gar­ten vor­gestellt. Die kom­pakte, vor­mon­tierte Komplett­lösung be­steht aus dem smar­ten Haus­wasser­werk Scala1, ei­nem 15 Liter großen Vor­lage­behälter und allen er­for­der­lichen An­schlüssen und Kom­po­nen­ten, um bei der Brauch­wasser-Ver­sor­gung per auto­matischer Um­schal­tung auf eine vor­han­dene Zisterne zurück­zu­greifen. Typische An­wen­dungen sind die Gar­ten­bewäs­serung und die Ver­sor­gung von Toi­letten­spü­lun­gen oder Wasch­ma­schinen mit Regen­wasser. Über die Blue­tooth-Schnitt­stelle lässt sich das Haus­wasser­werk kom­forta­bel mit der Smart­phone-App GO Remote bedie­nen. Das neue Scala1 System 3-45 mit einem Nenn­volumen­strom von 45 m3/h er­setzt die bis­herige Regen­wasser­nutzungs­lösung RMQ.

Der 15 Liter fassende Vor­lage­behälter der An­lage ent­spricht der Trink­wasser­ver­ordnung (DIN EN 1717, Kate­gorie 5, AB) und lässt sich mit einem Nach­füll­ventil an die kommu­nale Trink­wasser­ver­sor­gung an­schließen. Vor­rangig ent­nimmt das Haus­wasser­werk jedoch selbst­ansaugend bis zu 8 Meter Re­gen­wasser aus der Zisterne.

Grundfos Scala1
Bild: Grundfos

Ist die Zisterne ausgeschöpft, schaltet das Scala1 System mittels einer elek­tronischen 3-Wege-Schal­tung auto­matisch auf den Vor­lage­behälter um. Auch ein manuelles Um­schalten ist mög­lich. 3-Wege-Schalter, Schwimmer­schalter mit 20 Meter Kabel sowie flexible Anschluss­leitungen gehören zum Liefer­umfang des Scala1 Systems.

Herzstück der Lösung ist das smarte Haus­wasser­werk Scala1 mit einem wasser­gekühlten Motor. Bei Betrieb ist es mit weniger als 55 dB(A) in jedem Betriebs­modus sehr leise. Zahl­reiche integrierte Sicher­heits­funktionen schützen die Pum­pe vor typi­schen Ge­fah­ren in der häus­lichen Wasser­ver­sor­gung und sorgen für einen stö­rungs­freien Betrieb, darun­ter ein Motor­schutz, Trocken­lauf­schutz, Über­flutungs­schutz nach Rohr­bruch und eine Leckage­meldung.

Eine Besonderheit ist die direkte Kommu­nikation über die inte­grierte Bluetooth BLE-Schnitt­stelle. Über die schnelle Funk­ver­bin­dung lässt sich die Scala1 kom­fortabel per Smart­phone und der kosten­losen Go Remote App ein­stellen und bedie­nen. Auf diese Weise lassen sich bei­spiels­weise die integrierten Schutz­parameter der Scala1 indivi­duell einrichten. Über die App stehen zudem kom­fortable Funktionen für Anwen­dungen zur Verfü­gung, etwa die Ein­richtung eines indi­viduellen Beregnungs­pro­gramms für die Urlaubs­zeit über die inte­grierte Wochen­zeit­schaltuhr. Zudem verfügt die Scala1 über einen frei programmier­baren Funk­tions­eingang für die An­bindung von bau­seitigen Sensoren, um bei­spiels­weise die Bewäs­serung durch Regen- oder Boden­feuchte­sensoren zu optimieren. Außer­dem stehen über die Go Remote App Trend­daten zum Be­trieb, Pro­dukt- und Ersatz­teil­infor­matio­nen sowie Firm­ware­up­dates zur Ver­fügung, mit denen sich zu­künftige neue Funk­tionen in die Scala1 ein­spielen lassen.

"Das Scala1 System ist ein kompaktes, leicht zu hand­habendes Regen­wasser-Manage­ment-System", erklärt Jan Claussen, regio­naler Produkt­manager Wasser­ver- und -ent­sorgung DBS bei Grundfos. "Haus­besitzer können sich zurück­lehnen und die Anlage über­nimmt die Brauch­wasser-Ver­sorgung auto­matisch und zu­verl­ässig. Sie greift so­lange auf das Regen­wasser aus vor­handene Zisterne zurück, bis diese leer ist und schaltet dann auf die Trink­wasser­nach­speisung um."

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG